Programm

Schauspiel

Martinus Luther
Schauspiel von John von Düffel
am 19.10.2017 um 20:00 Uhr
Ein Kämpfer, ein Streiter. Beseelt, kompromisslos, im schlimmsten Fall gnadenlos. Ein Berufener.

Ein Gewitter ist der Moment seiner Bekehrung, ein Donnerschlag wird es für die Welt. Der Bettelmönch Martinus, bekannter als Martin Luther, sorgte für eine der massivsten Zäsuren in der Geschichtsschreibung. 500 Jahre ist das jetzt her.

 

Dinner für Spinner
Komödie von Francis Veber
am 28.10.2017 um 19:30 Uhr
Wenn ein Mann das ganze Leben eines anderen auf den Kopf stellen kann, dann er: der redselige Tollpatsch Matthias Bommes. Der Einladung des Verlegers Peter Küsenberg folgend platzt er eines Abends unbehelligt in dessen Wohnung, um ihn zum Dinner zu begleiten. Was Bommes jedoch nicht ahnt, ist, dass Küsenberg und dessen Freunde einem zwielichtigen Hobby nachgehen. Regelmäßig veranstalten sie „Dinner für Spinner“, zu denen jeweils ein Teilnehmer einen möglichst absonderlichen Gast mitbringen darf. Das Ziel der makabren Veranstaltung ist es, den „Freak“ der Runde möglichst amüsant vorzuführen. Und für heute Abend wurde Matthias Bommes eingeladen.

 

 
 
Kerle im Herbst
Schauspiel von Katrin Wiegand
am 05.11.2017 um 19:30 Uhr
Manfred, Rolf und Wolfgang: Mit Ende 70 haben sich die drei rüstigen Rentner in Manfreds Villa auf Mallorca niedergelassen und verbringen den Herbst des Lebens mit ihrer Lieblingsbeschäftigung – mit Streiten. Das verbale Kräftemessen erreicht täglich neue Höhepunkte und mündet meist in Erinnerungen an bessere Tage: Rolf hat nie geheiratet, weil er die Richtige nicht gefunden hat und ohnehin mit seinem Rennrad glücklich war, Manfred war zwar verheiratet, aber nach Ansicht seiner Freunde nicht mit der Richtigen, und Wolfgang – naja ...

 

Goode Landluft gifft dorto
Heiterer Schwank vom Lande von den Neenkarkner Dörpspeelern
am 31.12.2017 um 16:00 Uhr
Die verwitwete Bäuerin Selma Achterpichel will Zimmer an Feriengaste vermieten – gute Landluft inklusive. Was sich dann aber auf dem Hof einfindet, bringt im Leben der Bäuerin, ihrer Magd Adeline und dem Knecht Paul einiges durcheinander.
 
 
Nathan der Weise
Schauspiel nach Gotthold Ephraim Lessing
am 13.01.2018 um 19:30 Uhr
Lessing reagierte mit seinem letzten Werk auf die religiöse Orthodoxie und Intoleranz seiner Zeit. Ort der Handlung ist Jerusalem zur Zeit des dritten Kreuzzugs. Um 1190 treffen hier Christentum, Islam und Judentum aufeinander. Im Mittelpunkt des Stücks steht die berühmte Ringparabel, die sich um die Frage dreht, welche der drei großen Weltreligionen die wahre sei. Nathans Antwort, der zufolge keiner der monotheistischen Religionen der Vorzug gegeben werden kann, hat dabei bis heute nichts an Aktualität verloren ...
Sei lieb zu meiner Frau
Szenen zweier Ehen von Renè Heinersdorff
am 25.01.2018 um 20:00 Uhr
ACHTUNG: Der Termin mußte aufgrund einer Doppelbuchung verschoben werden!

Der Termin findet nicht wie im Programmheft angekündigt am 15.02.2018 statt, sondern am 25.01.2018!

 
 
Der Kontrabass
Ein Mann, ein Instrument - ein intensives Bühnenstück
am 10.02.2018 um 20:00 Uhr
Ein Mann betritt die Bühne und beginnt zu sprechen. Mit sich selbst, mit dem Publikum und vor allem mit seinem Kontrabass. Und während der Solist Klaus Wilmanns über das Staatsorchester, den Dirigenten, die süße Mezzosopranistin und den Kontrabass philosophiert, wird das Publikum immer tiefer hineingesogen in eine andere Welt.
Arthur & Claire
Komödie über das Leben, Sterben und das Sein
am 27.02.2018 um 20:00 Uhr
Eine wunderbare Komödie über zwei Selbstmordkandidaten, die das Schicksal zusammenführt: Arthur, Sportlehrer und Nichtraucher, leidet unheilbar an Lungenkrebs und hat sich in Amsterdam für ein letztes „Festmahl“ alleine in ein Hotelzimmer zurückgezogen.
 
 
Unterwerfung
Zeitgenössisches Stück nach Michel Houellebecq
am 10.03.2018 um 19:30 Uhr
Frankreich im Jahr 2022. Das Land steht vor großen Umwälzungen. Bei den Präsidentschaftswahlen konkurrieren der Front National und die Muslim-Bruderschaft. Das Land befindet sich am Rande eines Bürgerkriegs.
Die wollen nur spielen
Komödie von und mit Jürgen von der Lippe
am 19.04.2018 um 19:30 Uhr
Vier Menschen toben sich aus, auf den Brettern und Betten, die die Welt bedeuten. Die Frage ist nur: Was hier ist Spiel, was Wirklichkeit? Ist Gottlieb Gott, ist Gottlieb steinreicher Theaternarr, verzweifelnder Vater und ebenso verzweifelnder Liebhaber? Ist Paul Adam oder ist Paul Paul, Sohn und Lover? Ist Mara Maria oder Eva, oder ist Mara Mara? Ist Lara nymphomane Vegetarierin oder das Gegenteil?